- Passformkorrekturen -


Wenn du nicht gerade über die Standard-Körpermasse und -Körperhaltung verfügtst, wirst du früher oder später einen Schnitt anpassen müssen, damit er perfekt sitzt. Gerade bei Kleidung mit Webware und einem geringeren Stretchanteil fallen Passformprobleme viel deutlicher auf als bei Jersey und anderen Stretchstoffen.

Wie du gängige Passformprobleme am Schnitt anpassen kannst, stelle ich dir hier in einzelnen Antleitungen vor.

 

Beachte: nicht immer ist es "nur" eine Anpassung die benötigt wird. Ich empfehle dir immer erst die Länge anzupassen und dann weitere Korrekturen vorzunehmen. Auch solltest du nur immer eine Anpassung vornehmen und deren Einfluss auf den Sitz kontrollieren, bevor du eine weitere vornimmst.

 

Zu guter Letzt noch ein Tipp der viel Nerven und Geld sparen kann: für komplexere Schnitte (dazu zähle ich auch schon eine Basic-Hose) empfehle ich dir unbedingt erst ein Probestück aus Nesselstoff / Muloure oder einenst sonstigen günstigen Stoff zu fertigen, welcher dem später verwendeten Stoff ähnlich ist. An diesem Probestück können dann die Anpassungen auch mal ausgetestet werden, ohne dass du einen teuren Stoff ruinierst.